Wir lieben Theater.

Im Dezember trafen sich unsere Mitglieder zum 4. Winterdinner, um Gästen aus dem Theater und den zentralen Bereichen für deren Arbeit auf und hinter der Bühne zu danken. Bei Glühwein und einem vielfältigen winterlichen Büfett kam man schnell miteinander ins Gespräch.

Ein Höhepunkt des Abends in der Adventszeit war das Programm von Kammersängerin Romelia Lichtenstein und dem Pianisten Tino Fiebig. Sie nahmen uns mit auf eine musikalisch-weihnachtliche Kurzreise und Romelia Lichtenstein ermunterte die Anwesenden zum Mitsingen. Das hervorragend dargebotene Programm wurde mit viel Applaus bedacht.

Intendant Matthias Brenner äußerste sich sehr lobend über die Arbeit des Freundeskreises und bedankte sich u.a. für die großzügigen Förderungen bei der Gestaltung des Eingangs zum NEUEN THEATER mit einer LED-Kulturanzeigenwand, die Kooperationen beim Thalia Fasching und den Inszenierungen „Die Nibelungen“ sowie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Zum diesjährigen Winterdinner waren eingeladen: Katharina Brankatzschk (Schauspielerin, Dramaturgin, Regisseurin), Matthias Brenner (Intendant Schauspiel NEUES THEATER/THALIA THEATER), Tino Fiebig (Pianist, Oper Halle), Lutz Grumbach (Grafiker), Jens Heinemann (Leiter Theaterkasse), Harald Höbinger (Schauspieler), KS Romelia Lichtenstein (Oper Halle), Oliver Meyer (Dramaturg), Stefan Rosinski (Geschäftsführer TOOH GmbH Halle), Katja Podzimski (Künstlerische Betriebsdirektorin Schauspiel), Maik Schibelius (Tontechniker), Alexander Suckel (Kapellmeister, Schauspieler) und Falk Wenzel (Fotograf).

In kurzen Interviews gaben die Gäste darüber Auskunft, wie sie an das Theater kamen, was ihnen besonders gefällt, welche Pläne und Wünsche sie haben…

Der Leiter der Theaterkasse, Herr Heinemann, warb für ausgewählte Veranstaltungen und nahm sogar noch Kartenreservierungen entgegen und der Geschäftsführer, Herr Rosinski, erzählte von seiner China-Reise und der Anbahnung von weiterführenden Kontakten zugunsten der TOOH.

Kapellmeister Alexander Suckel bedankte sich bei seinem Publikum mit einem Lied zum Abschied, denn er wird ab 1.1.2018 als Geschäftsführer das Literaturhaus Halle leiten. Aber die gute Nachricht ist, dass es weiterhin eine Zusammenarbeit mit dem Schauspiel geben wird. Die Mitglieder wünschen Alexander Suckel für diese neue Aufgabe viel Glück und Erfolg.

Wir bedanken uns für die Förderung dieser Veranstaltung bei der Firma Fichtner – Traeder Medizintechnik GmbH Halle für die Gäste-Weinpräsente und dem Dorint – Hotel Charlottenhof für exzellenten Service und hervorragende Gastronomie. Wir wünschen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beider Unternehmen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2018.

Es war ein kurzweiliger, informationsreicher und unterhaltsamer Adventsabend. Überzeugen Sie sich selbst.