Wir lieben Theater.

Die Maifeier des nt und Thalia Theaters stand in diesem Jahr im Zeichen des Bündnisses für Zivilcourage und  gegen den geplanten Neonazi-Aufmarsch. 3.000 Hallenser*innen und Gäste versammelten sich auf dem Universitätsplatz, um gemeinsam den 1. Mai 2017 mit künstlerischen Beiträgen, Musik, Maireden und Statements zu begehen.

Unser Förderverein drehte am Glücksrad und der Andrang war groß, denn es gab viele Preise zu gewinnen. Vorstand und Mitglieder betreuten engagiert den Stand und warben für das neue theater und den Verein. Mehrere Hauptgewinne wurden vergeben, denn Nr. 13 war die Glückszahl.

Vereinsvorsitzende Ramona Fitzner sammelte unter den Zuschauer*innen für das Projekt "Lasst es leuchten!" 1.022 Euro. Wir danken allen Spender*innen sehr herzlich!

Für das leibliche Wohl sorgte "Strieses Biertunnel".

Musikalisch begleitet wurde die Maifeier von Alexander Suckel (Piano), Scotti Gottwald (Gitarre) und Ralf Schneider (Drums). Neben dem gemeinschaftlichen Mailiedersingen mit den Schauspielern, moderiert von  Elke Richter und Peter W. Bachmann, waren weitere Höhepunkte die Auftritte von Dirk Zöllner, den „Lockeren Stadtmusikanten Halle“ und dem Jugendchor der Oper Halle unter Leitung von Peter Schedding. So manchen hielt es nicht auf den Sitzen. Es wurde sogar getanzt und vor allem sehr begeistert applaudiert.

Als Gäste sprachen Wulf Gallert (seit April 2016 Vizepräsident des Landtags von Sachsen-Anhalt) und Dr. Karamba Diaby (Bundestagsabgeordneter für Halle (Saale), Kabelsketal, Landsberg und Petersberg).

Matthias Brenner und das Veranstaltungsteam freuten sich über  eine ausgezeichnete Stimmung und die politische Begrüßung des Frühlings!

Wir sagen den Mitarbeiter*innen der Kulturinsel für die Vorbereitung ganz herzlich DANKE!

Der 1. Mai in Bildern: