Wir lieben Theater.

Liebe Freunde des neuen theaters,
ein ereignisreiches Jahr, geprägt von harten kulturpolitischen Auseinandersetzungen und zahlreichen Protestkundgebungen gegen die von der Regierung des Landes Sachsen-Anhalt angekündigten erheblichen Kürzungen im Kulturbereich für das Haushaltsjahr 2014, liegt hinter uns. Überall waren wir als Vereinsmitglieder dabei und verbündeten uns mit der Theaterleitung, den Schauspieler/innen und Mitarbeiter/innen unseres neuen theaters. Matthias Brenner war Stimme und Motor vieler Aktionen. Seinen unermüdlichen Einsatz möchte ich an dieser Stelle besonders hervorheben.

Am 12. Oktober trafen wir Vorsitzenden der Freundes- und Förderkreise der Theater, Opern und Orchester des Landes Sachsen-Anhalt uns in Halle. Tilman Schwarz, Präsident der Freunde der Oper, und ich hatten dazu den Kulturminister Stephan Dorgerloh eingeladen. Das zweite Treffen der Vorsitzenden mit den Fraktionsvorsitzenden und kulturpolitischen Sprecher fand am 29. Oktober in Magdeburg statt. Immer ging es darum, den Politikern unsere Position zum Erhalt der Theaterlandschaft in unserem Bundesland darzulegen und auf die äußerst bedrohliche Situation im Falle einer Mittelkürzung hinzuweisen.

Gemeinsam besetzten wir vom 10. bis 12. Dezember unser Theater. Besonderer Dank gilt den über 20 Mitgliedern, die sich an der Aktion „Vitamin-Beutel" beteiligten, Geld spendeten und bei der Standbetreuung vor Ort waren. Sowohl Matthias Brenner als auch die sich rund um die Uhr im Einsatz befindlichen Künstler/innen und Mitarbeiter/innen dankten uns dafür sehr.

Zusätzlich engagierten sich viele unserer Mitglieder beim Unterschriftensammeln im Rahmen der Volksinitiative „Kulturland Sachsen-Anhalt retten", der sich mehr als 45.000 Bürger/innen anschlossen. Olaf Schöder, Solist der Oper und Initiator, hielt am 11. Dezember eine viel beachtete Rede, die Sie hier nachlesen oder hier im Video ansehen oder -hören können.

Für all diese Aktivitäten dankt Ihnen der Vorstand ganz herzlich. Wir wünschen Ihnen ein gesundes neues sowie abwechslungsreiches Theater-Jahr 2014. Alles Gute und eine schöne Silvesterfeier

Ihre Ramona Fitzner
Vorsitzende