Benefizveranstaltungen

Ein voller Saal! Was will man mehr? ... Über dreihundert gespannte Besucher waren am Dienstag, dem 8. März, ins NEUE THEATER gekommen, um sich von dem Magier »SAZARRO« in die »Die Welt des Unheimlichen« entführen zu lassen. Und das alles für einen guten Zweck. Schließlich kam der Erlös der Benefizshow in voller Höhe den Vereinen "Wir helfen" e.V. und "Freunde des NEUEN THEATERS Halle (Saale)" e.V. zugute.

»SAZARRO«, alias Professor  Hans-Jürgen Sack, sei auf das Herzlichste gedankt.

Es war bereits das zweite Mal, dass Prof. Dr. Hans-Jürgen Sack – Juraprofessor und ehemaliger Leitender Oberstaatsanwalt – sein Publikum an der halleschen Theater, Oper und Orchester GmbH mit seinen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Mentalmagie verblüffen konnte. Nachdem er bereits vor zwei Jahren den gesamten Erlös seiner Show im NEUEN THEATER den Vereinen "Freunde des neuen theaters Halle (Saale)" e.V. und "Wir helfen" e.V. zur Verfügung stellte, konnten sich beide Vereine auch in diesem Jahr wieder freuen. Sage und schreibe VIERTAUSEND EURO kommen nun jeweils zur Hälfte den beiden Vereinen zugute. 

Passend zum hellseherischen Programm des Magiers las Matthias Brenner als Einstimmung einen Auszug aus Friedrich Schillers Romanfragment »Der Geisterseher«.

Die "Freunde des neuen theaters Halle (Saale)" e.V. werden die Spendengelder im Rahmen ihres Projektes "Hand in Hand - Für mehr Kultur in Halle" u. a. für die Förderung des Schauspielstudios Halle einsetzen. Mit dem Erlös sollen zusätzliche Ausbildungsmodule für die acht Schausielstudentinnen und -studenten ermöglicht werden, wie z.B. ein Reitkurs.  Damit dem halleschen Schauspiel der Status als Ausbilungseinrichtung auch weiterhin erhalten bleibt, engagiert sich der Freundeskreis für das Studio, denn mit den Studentinnen und Studenten ist das Leben am Theater und für das Publikum reichhaltiger geworden.

Mehr Informationen lesen Sie auch im Beitrag von Kerstin Metze in der Mitteldeutschen Zeitung vom 11. März ... Link zum Zeitungsbeitrag