Hand in Hand

Das Bündnis: Jugend | Schule | Kultur.
Mit dem Projekt »Hand in Hand. Mehr Kultur für unsere Kinder« soll es gelingen, die Schülerinnen und Schüler der Stadt Halle (Saale) stärker an Kunst und Kultur heranzuführen und deren Kreativität zu fördern.

Der Theaterjugendclub erhält in diesem Jahr für die weitere Arbeit eine Förderung von 1.000 Euro.
Am 15. Juni 2018 haben sich die Jugendlichen um 20:00 Uhr in der Kammer mit der Premiere des Stückes "Du musst ein Schwein sein…" nach "Farm der Tiere" von George Orwell präsentiert.

Haselnuesse 290Bereits zum zweiten Mal arbeitete unsere Freundesgesellschaft mit dem Theater zusammen, denn wir sehen einen Schwerpunkt unseres gemeinnützigen Engagements u.a. in der Förderung der Kinder- und Jugendarbeit.  

In enger Verbindung damit steht das von uns 2009 ins Leben gerufene spartenübergreifende Projekt »Hand in Hand für mehr Kultur in Halle (Saale)«. Ziel war und ist es, die Kinder und Jugendlichen der Stadt Halle stärker an Kunst und Kultur heranzuführen und deren Kreativität zu fördern.

Vom 29. Mai bis 7. Juni 2015 findet das Jugendtheaterfestival INDUSTRIEGEBIETSKINDER im GASOMETER HALLE statt. Das Festival ist eine Koproduktion des Thalia Theater Halle mit dem Kinder- und Jugendtheater Dortmund und dem Theater Strahl Berlin.

Die Freunde des NEUEN THEATERS Halle e.V. fördern das Projekt.

12 Schülerinnen und Schüler hallescher Gymnasien haben sich in den vergangenen Wochen beim neuen Kunstprojekt »Schüler im Theater« der Freunde des NEUEN THEATERS Halle (Saale) e. V. intensiv mit der Inszenierung »Ariadnes Leiden« auseinandergesetzt. Unter fachlicher Betreuung durch die Künstlerin Beata Sienko, der Vorsitzenden der Vereinigung Hallescher Künstler e. V., entstanden eindrucksvolle Arbeiten, die zur Eröffnung der neuen Theaterspielzeit ab dem 27. September im Rahmen der Ausstellungsreihe »Kunst in der Kammer« zu sehen sein werden.

Das Hochwasser richtete im vergangenen Sommer große Schäden an – u. a. in den beiden Kindertagesstätten »Sankt Georgen« und »Villa der fröhlichen Kinder«. 21 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 d des Christian-Wolff-Gymnasiums ergriffen die Initiative, halfen beim Füllen von Sandsäcken und organisierten einen Spendenlauf zugunsten der beiden Kitas. Dabei kamen mehr als 1000 Euro zusammen, von denen neues Spielzeug angeschafft werden konnte.