Hand in Hand

Neues Kunstprojekt »Schüler im Theater« gestartet

Vom 29. Mai bis 7. Juni 2015 findet das Jugendtheaterfestival INDUSTRIEGEBIETSKINDER im GASOMETER HALLE statt. Das Festival ist eine Koproduktion des Thalia Theater Halle mit dem Kinder- und Jugendtheater Dortmund und dem Theater Strahl Berlin.

Die Freunde des NEUEN THEATERS Halle e.V. fördern das Projekt.

Der Gasometer am Holzplatz wird vom 29.5. bis 7.6. zur spektakulären Kulisse für das Festival INDUSTRIEGEBIETSKINDER. Im Zentrum des Festivals stehen die drei Theaterstücke NEU STATT STERBEN, Ach je die Welt und The Working Dead. Es sind Inszenierungen zu Orten, die sich von ihrer industriellen Vergangenheit verabschieden mussten: Halle-Neustadt als Chemiearbeiterstadt, Dortmund-Hörde von der Stahlindustrie und Berlin-Oberschöneweide von der Elektroindustrie. Bedeutende Arbeitgeber prägten einst Menschen und Orte. Aus produktiven Betrieben und Fabriken sind längst Brachen geworden. Geblieben sind die ehemaligen Werktätigen – heute Rentner. Und die Jungen?

In einem groß angelegten Projekt begaben sich drei Jugendtheater auf Spurensuche. In gegenseitigem Austausch wurden an den verschiedenen Häusern thematisch verwandte Theaterstücke entwickelt und inszeniert. Die Hallenser Produktion NEU STATT STERBEN wird mit 15 Jugendlichen der Region und Schauspielern des Thalia Theater Halle und neuen theater Halle sieben Mal im Gasometer zu sehen sein.

Eingebettet sind die Inszenierungen ein breit gefächertes Rahmenprogramm mit Workshops von Graffiti bis Plattengießen, mit Zeitzeugengesprächen, Stadtführungen, Filmvorführungen und mit Musik von Protagonisten der lokalen Szene: DENKANSTOSS und EastboundClikk, DJs von Herzensangelegenheit und Joyfriend, der Neustädter Mädchenchor und das Jugendblasorchester Halle, Take Five von der Staatskapelle Halle und viele, viele mehr.

Hier geht's zum kompletten Festialprogramm INDUSTRIEGEBIETSKINDER (als PDF) ...